Hitzlifitzli und die doppelte Gewinnchance

Hitzlifitzli (Benny) versucht, indem er ihren Spieltrieb anpricht, Menschen zu wohltätigen Spenden anzuregen und hat scheinbar Erfolg damit – aber plötzlich sind seine Freunde die Hühner in Gefahr und er entschließt sich, ihnen bei der Flucht zu helfen. Sein Versuch die Flucht zu vertuschen, führt zu großer Verwirrung denn er stellt zwei Gläser Bier in den Käfig. Franz macht große Augen, als er entdeckt dass seine Hühner verschwunden sind. Und Max lacht ihn aus: Du hast Deine Hühner in zwei Bier verwandelt, das ist echte Wertsteigerung! Franz, Max und der Pfarrer suchen die Hühner. Max glaubt an ein Wunder und berichtet dem Pfarrer, dass seine Hühner doppelt soviele Eier legen seit sie das Weihwasser gesoffen haben. Dieser jedoch schaut in Max Hühnerstall nach und findet dort die versteckten Tiere von Franz. Er rät Max die Hühner zurückzugeben. Franz freut sich als er seine besten Hühner wieder hat. Der Pfarrer durchschaut die ganze Geschichte und weist Benny Hitzlifitzli zurecht. Doch die Hühner verteidigen Benny, denn die Spendeneinnahmen haben sich schließlich verdoppelt, da sollte der Pfarrer nicht so streng sein. Das mit der Gewinnchance hat natürlich einen übertragenen Sinn, denn Spenden und dadurch den Notleidenden helfen, tut allen Beteiligten gut.

Hitzlifitzli-Comic: Benny versucht die Menschen für wohltaetige Spenden zu aufzufordern, indm er ihren Spieltrieb ausnutzt. Jedoch stuertz beim heimlichen Austausch der Opferstockbeschriftung die Weihwasserschale um. Die Heuhner tun so, als ob sie das Weihwasser trinken, um Benny Hitzlifitzli zu decken, der sich schnell versteckt. Und so glaubt der Pfarrer, die Huehner von Max seien wohl sehr durstig.

Hitzlifitzli-Comic: Die doppelte Gewinnchance – Seitenanfang

Hitzlifitzli-Comic: Bei der Zuchttierschau berichtet der Pfarrer dem Max , dass er doppelt soviele Spenden im Opferstock habe seit die Hühner das Weihwasser getrunken haben. Eins von Max Hühnern alarmiert Benny, weil es glaubt auf der Veranstaltung würden Hühner gegrillt. Benny Hitzlifitzli hilft den Hühnern bei der Flucht aus dem Käfig von Franz.

Vorheriger Teil

Hitzlifitzli-Comic: Benny stellt zwei Gläser Bier in den Käfig, um die Flucht der Huehner zu vertuschen. Franz macht große Augen, als er entdeckt dass seine Huehner verschwunden sind. Und Max lacht ihn aus: Du hast Deine Huehner in zwei Bier verwandelt, das ist echte Wertsteigerung! Franz, Max und der Pfarrer suchen die Hühner.

Vorheriger Teil

Hitzlifitzli-Comic: Max glaubt an ein Wunder und berichtet dem Pfarrer, dass seine Hühner doppelt soviele Eier legen seit sie das Weihwasser gesoffen haben. Dieser jedoch schaut in Max Huehnerstall nach und findet dort die versteckten Huehner von Franz. Er raet Max die Huehner zurueckzugeben. Franz freut sich als er seine Huehner wieder hat. Der Pfarrer durchschaut die Geschichte und weist Benny Hitzlifitzli zurecht. Doch die Huehner verteidigen Benny, denn die Spendeneinnahmen haben sich schließlich verdoppelt, da sollte der Pfarrer nicht so streng sein.

Vorheriger Teil

Das Hitzlifitzli-Comic mit der ersten Fortsetzungsgeschichte von Benny Hitzlifitzli hat als Thema, wie man wohltätige Spenden verdoppelt.

Wenn Ihr selbst auch etwas Gutes tun wollt, dann spendet etwas – zum Beispiel für die Bayerische Krebsgesellschaft oder eine andere Hilfsorganisation Eurer Wahl!

Vielen Dank an meinen langjährigen Freund Harald Kraut für die Übersetzung ins Englisch!

Print Friendly, PDF & Email